Hallo und willkommen!

Wir möchten Euch hier unseren Verein näher bringen. Schaut Euch ein wenig um. Es gibt immer mehr zu entdecken.....
Wenn ihr etwas vermissen oder Fragen haben solltet, kontaktiert uns per Mail oder wendet euch an unseren Vorsitzenden oder schreibt direkt an den Bearbeiter dieser Website.

Kolpingsfamilie Visbek e. V.

E-Mail: info@kolpingfamilie-visbek.de
___________________________________________________________________________________________




Adolph Kolping

Als nächstes...

Am 25. Juni ist der Tag der offenen Kolpingtür in Vechta.
Dieser beginnt um 11.00 Uhr im Offiziallat Vechta. Nach einem abwechslungsreichen Programm im weihbischöflichen Garten klingt der Tag mit einer Messe im Garten um 16.00 Uhr aus.

Nähere Informationen sind hier zu finden.



Kolping Theatergruppe Visbek aktuell

Die Spielschar der Kolpingsfamilie Visbek führt voraussichtlich das Stück „De Himmel töövt nicht“ im Herbst dieses Jahres auf

Die Spielschar der Kolpingsfamilie nimmt die 2020 abgebrochene Theatersaison wieder auf und übt z.Zt. das Stück „De Himmel töövt nicht“ wieder ein. Der Kartenvorverkauf ist ab Juni 2022 geplant, die Aufführungen im Herbst. Nähere Informationen folgen hierzu noch.

Außerdem spendete sie für die Ukrainehilfe in Rumänien

An zwei Terminen im März bot die Kolping Theatergruppe Visbek an, Karten für das coronabedingt ausgefallene Stück „De Himmel töövt nicht“ 2020 gegen Erstattung zurückzugeben. Hierbei verzichtete ein Großteil auf ihre Erstattung.
Wie angekündigt, werden diese Theatereinnahmen gespendet. Sie gehen zu einer Aktion des Kolpingwerkes in Rumänien, die 130 geflüchteten Ukrainern vor Ort mit Unterkunft und Verpflegung versorgen und betreuen. Zu dieser Spendenaktion hatte der Diözesanverband Münster aufgerufen, der schon eine jahrelange Partnerschaft mit dem Kolpingwerk in Rumänien unterhält.



Sammelcontainer für Altkleider gibt es nicht mehr

Der Betreiber der Sammelcontainer, die Kolping Recycling GmbH, konnte uns die vertraglich vereinbarte Zahlung für das Aufstellen der Sammelcontainer nicht mehr zusagen. Auch für die Zukunft nicht mehr. Der Grund sind die rapide gefallenen Preise für Altkleider auf dem Markt.
Die Zahlung ist sozusagen die "Miete" für den Platz, auf welchem die Container aufgestellt werden.
Außerdem kam es in der Vergangenheit wiederholt zu Unregelmäßigkeiten bei der Abholung, wenn die Container voll waren.
Aus diesem Grunde hat sich der Vorstand schweren Herzens entschlossen, die Container aufzugeben.






Druckbare Version